Startseite » Prepaid Anbieter » discoTel Prepaid Karte

discoTel Prepaid Karte

discoTel Prepaid Karte – Der Discountanbieter Discotel gehört zur b2c.de GmbH und bietet zwei verschiedene Prepaidtarife an, die sich aber nur in den Tarifoptionen und im genutzten Netz unterscheiden. Discotel hat über einen längeren Zeitraum mit der Telekom zusammengearbeitet, bietet seine Tarife nach einem Zerwürfnis mit der Telekom nun aber in den Netzen von O2 und Vodafone an.

Unter dem Namen Discotel Plus vertreibt Discotel den Prepaidtarif, der das Netz von O2 nutzt. Bucht man den Tarif Discotel Plus, hat man folgende Konditionen:

  • Telefonate kosten ins deutsche Festnetz und in alle deutschen Mobilfunknetze 7,5 Cent pro Gesprächsminute.
  • Auch SMS kosten in alle deutschen Netze 7,5 Cent pro Stück.
  • Als Tarifoptionen stehen eine Flatrate in deutsche Festnetz für monatlich 9,95 Euro, eine SMS-Flatrate in alle Netze für monatlich 12,95 Euro und zwei Internetflatrates mit entweder 200 MB ungedrosseltem Volumen für 7,50 Euro oder mit 1 GB ungedrosseltem Volumen für 12,95 Euro zur Verfügung.

Unter dem Namen Discotel Smart vertreibt Discotel den Prepaidtarif, der das Netz von Vodafone (D2) nutzt. Bucht man den Tarif Discotel Smart, hat man folgende Konditionen:

  • Auch hier kosten Gesprächsminuten und SMS in alle Netze standardmäßig 7,5 Cent pro Minute und SMS.
  • Für monatlich 9,95 Euro kann eine Flatrate ins deutsche Festnetz gebucht werden.
  • Die Multi-Spar-Option für 14,95 Euro stellt 1000 Frei-SMS sowie eine Surfflatrate mit 200 MB ungedrosseltem Surfvolumen zur Verfügung.
  • Eine Internetflatrate kann für 7,95 Euro (200 MB ungedrosseltes Volumen) oder für 12,95 Euro (1 GB ungedrosseltes Volumen) gebucht werden.
  • Zusätzlich ist auch eine All-Net-Flatrate buchbar: Für 29,95 Euro kann man ins deutsche Festnetz und in alle deutschen Mobilfunknetzte telefonieren. Wer 5 Euro mehr bezahlt (34,95 Euro), kann die Option auch mit einer integrierten Surfflatrate mit 500 MB ungedrosseltem Volumen buchen.

Beide Tarife können außerdem auf Wunsch auch als Postpaidtarife bestellt werden. Alle Tarifoptionen haben eine Mindestlaufzeit von 30 Tagen und können zum Monatsende gekündigt werden. Da Discotel die Verbindungsdaten nur zeitverzögert abgleicht, gilt es nicht als „echtes“ Prepaid. Auch mit einer Prepaidkarte ist es bei Discotel also möglich, mit dem Guthaben ins Minus zu rutschen.

Kunden loben Discotel vor allem wegen des mit 7,5 Cent sehr günstigen Minuten- und SMS-Preises. So schreibt ein Kunde beispielsweise, preislich sei das „kaum zu schlagen“. Für viele Kunden sehr ärgerlich war allerdings die Zwangsumstellung der Handykarten vom D1-Netz auf D2 oder O2, als Discotel sich mit der Telekom zerstritt und die Zusammenarbeit innerhalb kürzester Zeit beendet wurde. Viele Kunden erhielten dann eine neue SIM-Karte, wurden aber über den Netzwechsel, der damit einherging, nicht richtig informiert.

Über Redaktion

Unter dem Redaktions-Account schreibt in erster Linie Bastian Ebert. Die Beiträge anderer Autoren erfolgen in der Regel unter deren Namen oder Pseudonym, falls nicht sind der Autor bzw. die Autoren unter den jeweiligen Artikeln genannt.

Check Also

Callya, die Prepaid Karte von Vodafone

Callya, die Prepaid Karte von Vodafone – Seit 1997 gibt es CallYa im D2-Netz von …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.