Startseite » Prepaid Anbieter » LIDL mobile – die LIDL Prepaid Karte

LIDL mobile – die LIDL Prepaid Karte

lidl-mobile

LIDL Alternativen

Neben LIDL gibt es im Netz von O2 einige Alternativen: Da Fonic auch die Technik von LIDL betreibt bekommt man mit der Fonic Prepaid Karte einen direkten Zugang zum Anbieter und die Netzclub Prepaid Karte bietet eine Freikarten mit einer kostenlosen Internet Flat (100MB pro Monat).
LIDL mobile – die LIDL Prepaid Karte – Die Lebensmittel-Discounter haben mit Prepaidkarten ein ganz neues Geschäftsfeld entdeckt. ALDI hat es mit der ALDI Talk Prepaid Karte vorgemacht und andere Discounter, unter anderem auch LIDL, sind dem gefolgt, denn der Wettbewerb in diesem Bereich ist hart.. Das Unternehmen hat mittlerweile nicht nur einen Prepaid Karte auf den Markt gebracht sondern auch Flatrates und den LIDL Internet Stick. Unabhängig vom Produkt oder Tarif wird dabei immer das Mobilfunk-Netz von O2 genutzt, Technologie Partner ist dabei Fonic. LIDL betreibt zwar den Tarif, die Technik dahinter kommt aber von Fonic (die ebenfalls eine sehr erfolgreiche Prepaid Karte im Netz von O2 haben).

LIDL Prepaid Karte

Die Prepaid Karte wird unter dem Namen LIDL Mobile classic vertrieben und bieten einen einheitlichen 9 Cent Tarif. Für 9 Cent pro Gesprächsminute und SMS kann man in alle deutschen Netze telefonieren und Kurzmitteilungen schreiben. Eine Grundgebühr gibt es dabei nicht, ebenso wenig eine längerfristige Vertragslaufzeit. Die Prepaid Karte von LIDL kann jederzeit auch wieder gekündigt oder stillgelegt werden. Neben dem Grundtarif sind folgende Flatrates buchbar:

  • Community Flat – 2.99 Euro pro Monat für kostenlose Gespräche und SMS zu anderen Kunden von LIDL
  • Smartphone Internet Flat – 6.95 Euro pro Monat für eine Internet Flat mit 500MB
  • Smartphone Internet Flat S – 3.99 Euro pro Monat für eine Internet Flat mit 150MB

Die Abfrage der Mailbox ist bei LIDL kostenlos, wer seine alte Rufnummer mitbringt, erhält sogar noch einen Bonus von 25 Euro auf das Startguthaben von 10 Euro.

LIDL Smart S

Der LIDL Smart S Tarif ist die Erweiterung der Prepaid Karte und bietet zum monatlichen Grundpreis von 7.99 Euro pro Monat eine ganze Reihe von Inklusiv-Leistungen:

  • kostenlose Gespräche und SMS zu anderen Kunden von LIDL
  • 300 Freieinheiten pro Monat die für SMS und Gesprächsminuten verwendet werden können
  • Internet Flat mit 300MB

Die Kündigung dieses Paketes ist jeweils zum Ende des Monats möglich. Wird nicht gekündigt, verlängert sich die Flat von allein um einen weiteren Monat. Für die Nutzung ist zwingend das Hinterlegen der Bankdaten und die Teilnahme am Lastschriftverfahren notwendig. Dazu muss die automatische Aufladung aktiviert sein, um die Kosten aufladen zu können. Die Möglichkeit die Flat zu deaktivieren, in dem man kein Geld mehr nachlädt, gibt es bei der LIDL Prepaid Flat leider nicht.

LIDL All-Net-Flat

Für Kunden, die regelmäßig viel Telefonieren und ins Internet gehen wollen, eignet sich die Allnet Flat von LIDL. Auch hier gilt: Lastschrift und monatliche Aufladung müssen aktiviert sein, damit die Flat genutzt werden kann. Der Preis beträgt 19.95 Euro pro Monat und beinhaltet folgende Leistungen:

  • Internet Flat mit 500MB
  • kostenlose Gespräche in alle Netze
  • kostenlose SMS in alle Netze

Die LIDL Allnet Flat deckt damit fast alle Leistungen. Eine Mindestlaufzeit gibt es nicht, die Flat kann immer zum Ablauf des gebuchten Monats wieder gekündigt werden.

LIDL bietet damit interessante Produkte insbesondere im Prepaid Bereich im Netz von O2 an. Allerdings gibt es mittlerweile durchaus billigere Discounter auf dem deutschen Markt, beispielsweise telefoniert man mit WinSIM oder Hellomobil bereits ab 6 Cent pro Minute in alle deutschen Netze. LIDL ist an dieser Stelle fast 50 Prozent teurer.

Dazu kommt, das o2 aktuell im Netzausbau von Eplus eingeholt wurde. Zwar versucht man bei O2 das mit Imagekampagne wett zu machen aber es gibt doch einige Gründe, die gegen das O2 Netz sprechen.

Über Redaktion

Unter dem Redaktions-Account schreibt in erster Linie Bastian Ebert. Die Beiträge anderer Autoren erfolgen in der Regel unter deren Namen oder Pseudonym, falls nicht sind der Autor bzw. die Autoren unter den jeweiligen Artikeln genannt.

Check Also

Callya, die Prepaid Karte von Vodafone

Callya, die Prepaid Karte von Vodafone – Seit 1997 gibt es CallYa im D2-Netz von …

Ein Kommentar

  1. Vielen Dank für den freundlichen Verweis. Du machst das sehr, sehr clever.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.