Startseite » Günstigste Prepaid-Karte » Die beste Prepaid Karte – der Überblick

Die beste Prepaid Karte – der Überblick

congstar prepaid  Die beste Prepaid Karte – die Suche nach dem besten Prepaid Anbieter ist nicht ganz einfach, da jeder Nutzer anderer Kritierien und Wünsche an die Anbieter hat. Was für den einen Kunden der perfekte Anbieter ist, kann für einen anderen Nutzer nicht passen. Daher lässt sich an dieser Stelle schwer ein pauschales Urteil über die beste Prepaidkarte fällen. Es gibt aber einige Anhaltspunkte und Hinweise, auf die man sich stützen kann und die helfen, die passende und damit beste Prepaid-Karte zu finden.

Die beste Karte im D1-Netz der Telekom

In regelmäßigen Abständen führen Umfrageinstitute Untersuchungen zur Kundenzufriedenheit durch. Die Ergebnisse sind immer recht aufschlussreich, denn wenn viele Nutzer einen Prepaid Anbieter gut bewerten, ist das auf jeden Fall ein gutes Zeichen. In der aktuellen Umfrage von servicebarometer.net schaffte Congstar mit der Congstar Prepaid Karte im Netz von D1 den Sprung auf den ersten Platz. In der Pressemitteilung des Unternehmens heißt es:

Congstar setzt sich mit einem Globalzufriedenheitswert von 1,86 auf einer Skala von „vollkommen zufrieden“ (=1) bis „unzufrieden“ (=5) zum dritten Mal in Folge an die Spitze der Discounter, gefolgt von Aldi Talk und Fonic.

Der dritte Spitzenplatz in Folge spricht auch dafür, das Congstar einiges richtig macht.

Ein Grund für das gute Abschneiden war sicher auch die Zufriedenheit der Kunden mit dem Netz. Das Telekom Netz bekam im gleichen Test von allen vier Mobilfunk-Netzes in Deutschland die besten Werte. Mittlerweile hat der Ruf der Telekom durch die Drossel-Affaire etwas gelitten (auch wenn mittlerweile Gerichte etwas anders entscheiden), der Beliebtheit des Netzes scheint es keinen Abbruch getan zu haben. Wer nach der besten Prepaid Karte im Netz der Telekom sucht, sollte sich also Congstar näher anschauen. Mit einem reinen 9 Cent Tarif bietet der Discounter zudem auch durchaus konkurrenzfähige Tarife.

Die beste Prepaid Karte in anderen Netzen

Wer nicht das Telekom Netz nutzen möchte, findet bei Eplus mit Blau.de einen interessanten Anbieter. Das Unternehmen hat 2013 den Sonderpreis des Jahres bekommen, weil man bei der Tarifgestaltung sehr innovativ war. Das wissen die Kunden zu schätzen.

In der Meldung dazu heißt es:

blau.de ist Preisträger des Mobilfunk Award 2013 in der Kategorie „Sonderpreis des Jahres“. Diese Auszeichnung wird für besondere, impulsgebende Markt-Innovationen vergeben. blau.de habe in Zeiten der Allnet-Flats durch den neuartigen Ansatz eines EU-weiten Preises einen besonders innovativen Tarif auf den Markt gebracht, so die Begründung der Redaktion.

Blau.de hatte wie einige andere Prepaid Anbieter im Eplus Netz auch die Roaming Kosten für Gespräche komplett entfernt udn dazu zur Urlaubszeit einen sehr innovativen EU Tarif gestartet. Damit hatten viele Nutzer die Möglichkeit im Urlaub online zu gehen und zu telefonieren.

In aktuellen Tests konnte darüber hinaus das Netz von Eplus in der Kundenzufriedenheit gewinnen. Im Vergleich zu O2 beispielsweise konnte man deutlich aufholen, auch wenn der Abstand zu den D-Netzen von Vodafone und der Telekom noch vorhanden ist.

Auch Blau.de bietet einen reinen 9 Cent Tarif mit einheitlichen 9 Cent pro Gesprächsminute in alle deutschen Netze.

Einen Überblick über die aktuellen Konditionen und die Preisgestaltung der verschiedenen Anbietern gibt es in unserem Prepaid Vergleich.

 

Über Redaktion

Unter dem Redaktions-Account schreibt in erster Linie Bastian Ebert. Die Beiträge anderer Autoren erfolgen in der Regel unter deren Namen oder Pseudonym, falls nicht sind der Autor bzw. die Autoren unter den jeweiligen Artikeln genannt.

Check Also

Die günstigste Prepaid-Karte im Mai 2013

Die günstigste Prepaid-Karte im Mai 2013 – Im Mai 2013 gab es wieder einige Bewegung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.