Startseite » Prepaid Anbieter » FYVE Prepaid Karte

FYVE Prepaid Karte


FYVE - Irre günstig telefonieren und surfen!
Fyve ist eine Marke der ProSiebenSat.1 Digital GmbH und schon seit 2010 auf dem deutschen Markt. Pro7 kennt man eigentlich eher von Stefan Raab, dem Quatsch Comedy Club oder der Fashion Hero Show. Mit FYVE hat sich das Unternehmen aber auch erfolgreich im Mobilfunk-Bereich aufgestellt. Seit einigen Monaten macht Fyve vor allem durch seine Werbung im Fernsehen von sich reden. Mit Fyve telefoniert man im Netz von Vodafone, im D2-Netz.

Wer sich für eine Prepaidkarte bei Fyve entscheidet, zahlt keine monatliche Grundgebühr und hat natürlich auch keinen Mindestumsatz. Eine längerfristige Vertragsbindung gibt es ebenfalls nicht. Gesprächsminuten und SMS kosten in alle deutschen Netze pauschal 9 Cent (pro Minute/SMS). Damit der Tarif aber auch für Vieltelefonierer oder Dauersurfer lohnenswert bleibt, bietet Fyve ein breites Angebot mit insgesamt zwölf verschiedenen buchbaren Tarifpaketen an.

Bei den Minutenpaketen kann Folgendes gebucht werden:

  • ein Paket mit 75 Freiminuten für 5 Euro für 30 Tage
  • ein Paket mit 250 Freiminuten für 12 Euro für 30 Tage
  • eine Sprachflatrate in alle Netze für 20 Euro für 30 Tage
  • eine Sprachflatrate ins Festnetz für 10 Euro für 30 Tage
  • eine Doppelflatrate (ins Netz von Vodafone und zu Fyve) für 10 Euro für 30 Tage
  • ein Paket für internationale Anrufe für 2 Euro für 30 Tage

Bei den Surfpaketen kann Folgendes gebucht werden:

  • eine Surfflatrate mit 150 MB Surfvolumen für 5 Euro für 30 Tage (kein gedrosseltes Surfen, falls das Volumen vorzeitig aufgebraucht ist)
  • eine Surfflatrate mit 500 MB Surfvolumen für 10 Euro pro 30 Tage (gedrosseltes Surfen, falls das Volumen vorzeitig aufgebraucht ist)
  • eine Surfflatrate mit 1 GB Surfvolumen für 15 Euro pro 30 Tage (gedrosseltes Surfen, falls das Volumen vorzeitig aufgebraucht ist)

Bei den SMS-Paketen kann Folgendes gebucht werden:

  • 75 Frei-SMS in alle Netze für 5 Euro für 30 Tage
  • eine SMS-Flatrate in alle deutschen Netze für 10 Euro für 30 Tage

Alle Tarifpakete können nach Erhalt der Fyve-Karte kostenlos dazugebucht und wieder abbestellt werden. So kann man sich spontan entscheiden und den Fyve-Tarif immer seinen persönlichen Wünschen und Bedürfnissen anpassen. Die Pakete gelten immer für 30 Tage und verlängern sich automatisch um einen weiteren Monat, wenn man sie nicht zum Ende des Monats kündigt. Nicht verbrauchte Inklusiveinheiten verfallen am Ende des Monats. Damit auch die Nutzer des aktuellen iPhones voll auf ihre Kosten kommen, bietet Fyve auch Nano-SIM-Karten an. Daneben gibt es auch immer wieder Sonderaktionen mit günstigeren Tarifen oder mehr Startguthaben.

Kunden entscheiden sich vor allem für Fyve, um neben dem breiten Angebot an Tarifoptionen auch noch vom gut ausgebauten D2-Netz zu profitieren. So schreibt ein Nutzer bespielsweise: „Ich bin zu FYVE gewechselt, nachdem ich seit einiger Zeit mit dem Netz von Base unzufrieden war, da ich dort ständig mit Anrufabbrüchen und anderen Problemen zu kämpfen hatte. (…) Der Wechsel ging ziemlich schnell und problemlos. Das Internet ist schnell und funktioniert gut und meine Telefonate werden nun auch nicht einfach plötzlich abgebrochen. Bin also rundum zufrieden mit FYVE.“ Andere Fyve-Kunden klagen allerdings darüber, dass es bei der Rufnummernportierung schon einmal zu Problemen kommen kann oder das es Probleme mit dem Kundensupport gibt. Gerade im Datenbereich ist FYVE aber durchaus eine Empfehlung da man mit der Karte Zugang zum gut ausgebauten Datennetz von Vodafone bekommt. Auch die Allnet Flat stieß bei der Einführung auf großes Interesse.

Über Redaktion

Unter dem Redaktions-Account schreibt in erster Linie Bastian Ebert. Die Beiträge anderer Autoren erfolgen in der Regel unter deren Namen oder Pseudonym, falls nicht sind der Autor bzw. die Autoren unter den jeweiligen Artikeln genannt.

Check Also

Callya, die Prepaid Karte von Vodafone

Callya, die Prepaid Karte von Vodafone – Seit 1997 gibt es CallYa im D2-Netz von …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.