Startseite » Prepaid Vergleich » Simyo oder Blau Mobilfunk – welchen Prepaid Anbieter im Elus Netz wählen?

Simyo oder Blau Mobilfunk – welchen Prepaid Anbieter im Elus Netz wählen?

Simyo oder Blau Mobilfunk – welchen Prepaid Anbieter im Elus Netz wählen? – Simyo und Blau Mobilfunk (früher Blau.de) sind zwei der ältesten Prepaid-Discounter im Netz von Eplus und haben nach wie vor Prepaid-Karten im Angebot. Allerdings hat sich die Tarifstruktur mittlerweile verändert. Wurden früher fast identische Tarife angeboten, sind nach den neusten Tarif-Umstrukturierungen deutliche Unterschiede erkennbar. Grund genug also genauer hin zu schauen, was sich bei den Discountern geändert hat und für wen welcher Tarif passt.

Die Gemeinsamkeiten von Blau Mobilfunk und Simyo

Beide Discounter bieten Prepaidkarten im Netz von Eplus an. Die Eplus Prepaid Anbieter profitieren aktuell von der Freigabe des Datennetzes durch Eplus und Kunden können mit diesen Karten sowohl LTE nutzen als auch mit Geschwindigkeiten von bis zu 42,2Mbit/s surfen. Diese Freigabe gilt aber vorerst nur bis Mitte des Jahres. Ob es danach weiter geführt wird, ist noch nicht sicher.

Beide Anbieter haben anfang des Jahres ihre AGB geändert und das Aktivitäszeitfenster der Karten deutlich verkürzt. Mittlerweile muss mindestens einmal innerhalb von drei Monaten eine Aktivität durchgeführt werden, sonst wird die Karte deaktiviert und gekündigt. Dies betrifft Simyo und Blau gleichermaßen. Allerdings zählen auch eingehende Anrufe als Aktivität, die Regeln sind nicht ganz so streng wie bei anderen Anbietern.

Vorteile und Nachteile bei Simyo

Die Simyo Prepaid Karte firmiert jetzt unter dem Namen Simyo Starter. Am Tarif selbst hat sich dabei wenig geändert, es gibt nach wie vor einen reinen 9 Cent Tarif mit 24 Cent pro MB Internet Abrechnung. Grundgebühr oder Laufzeit gibt es bei dieser Prepaidkarte nicht.

Allerdings wurden fast alle Tarifoptionen abgeschafft. Es gibt beispielsweise keine Festnetz- der SMS Flatrate mehr und auch im Internet Bereich muss man zu den normalen Internet Flatrates greifen (man kann allerdings zwischen einer Laufzeit von 24 Monaten und keiner Laufzeit wählen). Es wirkt fast so als würde die Prepaidkarte bei Simyo nicht mehr wirklich im Fokus der Vermarktung stehen.

Nach wie vor gibt es aber die Simyo Freikarte. Allerdings sind auch hier keine Optionen möglich.

Die Vor- und Nachteile bei der Blau Prepaidkarte

Der reine Grundtarif bei Blau entspricht dem bei Simyo. Man telefoniert für 9 Cent pro Minute in alle deutschen Netze und kann SMS ebenfalls für 9 Cent pro SMS verschicken. Der Internet Zugang wird mit 24 Cent pro MB Datenübertragung abgerechnet.

Zur Blau Prepaid Karte gibt es erfreulicherweise deutlich mehr Optionen als bei Simyo. Neben Internet- und Allnet Flatrates gibt es auch eine SMS Flat und verschiedenen Pakete für innerdeutsche Verbindungen und Verbindungen in die EU. In diesem Bereich bietet Blau wesentlich mehr Auswahl als Simyo. Die Karte lässt sich damit recht einfach zu einem kompletten Smartphone Tarif ausrüsten ohne das man vom Prepaid Prinzip oder der flexiblen Vertragslaufzeit abweichen müßte. Dazu gibt es jeden Monat 10MB Internet-Volumen gratis dazu. Das ist nicht viel, sichert aber für wenig Nutzer einiges ab.

Fazit: Simyo oder Blau Prepaid?

Nach den Tarifumstellungen bei beiden Discounter scheint sich Simyo eher auf Handytarife zu konzentrieren, während bei Blau die Prepaidkarte in den Fokus gerückt ist. Daher ist unsere aktuelle Empfehlung für Prepaid-Nutzer, eher zu Blau zu greifen. Es gibt deutlich mehr Tarifoptionen (auch für das Ausland) und allgemein scheint Blau eher auf Prepaidkunden zugeschnitten. Viel verkehrt kann man aber auch mit Simyo nicht machen.

Über Redaktion

Unter dem Redaktions-Account schreibt in erster Linie Bastian Ebert. Die Beiträge anderer Autoren erfolgen in der Regel unter deren Namen oder Pseudonym, falls nicht sind der Autor bzw. die Autoren unter den jeweiligen Artikeln genannt.

Check Also

Prepaid Smartphone Tarife im Vergleich

Prepaid Smartphone Tarife sind eine Erweiterung der normalen Prepaidkarten. Sie bieten in der Regel eine …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.