Startseite » Allgemein » Mobilcom-Debitel bietet neuen GamePack auf Prepaid Basis an

Mobilcom-Debitel bietet neuen GamePack auf Prepaid Basis an

Mobilcom-Debitel bietet neuen GamePack auf Prepaid Basis an – Mobilcom-Debitel erweitert die eigenen Prepaid-Angebote um einen GamePack. Dieser kann für 4.99 Euro gebucht werden und bietet dann 6 Monate lang die Möglichkeit, bis zu 10 Games aus dem Online-Shop unter http://m.md.de/games/ herunter zu laden. Vertragspartner ist dabei Gameloft. Laut dem Anbieter sind unter anderem diese bekannten Games im GamePack enthalten:

  • Modern Combat 4
  • Real Football 2013
  • Asphalt 8
  • Dungeon Hunter 4
  • World At Arms
  • Gangstar Vegas

Mit dem zunehmenden Vordringen von Smartphones auch im Prepaidbereich wächst der Wunsch unserer Kunden, attraktive Unterhaltungsangebote zu nutzen“, erklärt Frank Bösenkötter, Leiter Produkte und Angebote bei mobilcom-debitel. „Dem haben wir mit der neuen Digital-Lifestyle-Option ‚Game Pack Prepaid‘ Rechnung getragen.“

Die Spiele bleiben auch nach Ablauf der Option im Besitz des Kunden und können auch weiter gespielt werden, wenn die Option ausgelaufen ist. Damit die Option endet muss sie allerdings gekündigt werden, sonst verlängert sich der Gamepack kostenpflichtig um weitere 6 Monate. Ist kein Guthaben mehr auf der Prepaidkarte, wird die Zahlungspflicht ausgesetzt. Sobald wieder Guthaben vorhanden ist, verlängert sich dann die Option automatisch.

Der GamePack ist aktuell ausschließlich für Android Geräte verfügbar. Nutzer von Apple iPhone oder Windows Mobile können die Option leider nicht nutzen. Für den Download der Spiele können zusätzliche Kosten für die Datenübertragung entstehen. Diese ist nicht kostenfrei sondern wird mit dem normalen Datentarif abgerechnet. An dieser Stelle könnte es Probleme geben, denn die App-Versionen von Gameloft sind teilweise sehr groß. So umfasst die Android Version von Modern Combat 4 immerhin ein Volumen von 1,95 Gigabyte. Das sollten Nutzer dringend nur über ein WLAN Herunter laden, denn die meisten mobilen Flatrates dürften damit an ihre Drosselgrenzen kommen. Ohne Flatrate wird es ganz böse, denn bei einem Tarif von 24 Cent pro MB Datenübertragung würde der Download des Spieles immerhin mit satten 468 Euro zu Buche schlagen. Ob das wirklich im Sinne der Kunden ist, darf bezweifelt werden.

 

Über Redaktion

Unter dem Redaktions-Account schreibt in erster Linie Bastian Ebert. Die Beiträge anderer Autoren erfolgen in der Regel unter deren Namen oder Pseudonym, falls nicht sind der Autor bzw. die Autoren unter den jeweiligen Artikeln genannt.

Check Also

Prepaid-Karten und Tarife für Solar- und Photovoltaik (PV) Anlagen

Prepaid-Karten und Tarife für Solar- und Photovoltaik (PV) Anlagen – Die meisten modernen Solaranlagen erlauben …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.