Startseite » Netzbetreiber » Die D2 Prepaid Karten bei Vodafone im Überblick

Die D2 Prepaid Karten bei Vodafone im Überblick

 

Prepaid Karten bei Vodafone – Vodafone bietet selbst mit Callya eigene Prepaidkarten an. Darüber hinaus gibt es aber auch noch viele Discounter, die ebenfalls das Netz von Vodafone nutzen und eigene Prepaidkarten in diesem Mobilfunk-Netz anbieten. Derzeit unterscheiden sich diese Tarife in erster Linie durch die Nutzung von LTE. Vodafone erlaubt den Zugang zum LTE Netz derzeit nur der eigenen Callya Prepaid Karte. Die Tarife aller anderen Anbietern im Vodafone Netz haben dagegen keinen LTE Zugang und sind auf die 3G und 2G Netzbereiche des Unternehmens angewiesen.

Callya Special
Die schnellste Prepaid-Karte: 1.25GB mit 500Mbit/s LTE Speed und 200 Freieinheiten für Gespräche und SMS nur 9.99€ monatlich!
Congstar D1 Prepaid
Prepaid Tarife im gut ausgebauten D1 Netz der Telekom mit flexiblem Baukasten-System - Datenflat bereits ab 2 Euro!
MaXXim Allnetflat
Die derzeit günstigste Allnetflat: nur 6.49 Euro für kostenlose Gespräche, SMS und 500MB LTE Internet Flatrate! Monatlich kündbar!

Die originale Callya Prepaidkarte von Vodafone

Aufgrund des LTE Zugangs und der hohen Geschwindigkeiten (die Callya Handykarten surfen mit bis zu 375MBit/s) sind die Prepaid Tarife von Vodafone derzeit eine klare Kaufempfehlung. Dieser Speed ist auch keine einmalige Aktion, sondern Vodafone arbeitet bereits seit über einem Jahr am Netzausbau und der Erhöhung der Geschwindigkeiten im Prepaid- und auch im Postpaid Bereich. Allerdings ist das Unternehmen nur beim Speed so größzügig, anderen Features wie WLAN Calls gibt es im Prepaid Bereich (trotz LTE) nicht.

Trotzdem ist die Callya Prepaidkarte die schnellste Prepaidkarte, die man derzeit auf dem Markt bekommen kann und mit einem reinen 9 Cent Tarif oder 1GB Datenvolumen für 9.99 Euro ist sie auch nicht zu teuer. Sie ist sogar schneller als die Prepaidkarte der Telekom. Alle weiteren Details zur Callya Prepaidkarte von Vodafone gibt es in diesem Artikel.

callmobile100x100Callmobile Prepaid Karte

Callmobile bietet unter dem Namen Clever 9 eine Prepaidkarte an, die mittlerweile das Netz von Vodafone nutzt. Ursprünglich war dieser Tarif im Netz der Telekom beheimatet, mittlerweile werden aber allen neuen Karten nur noch im Netz von Vodafone ausgegeben. Man telefoniert in diesem Tarif für einheitliche 9 Cent pro Gesprächsminute in alle deutschen Netze. Die SMS werden auch mit 9 Cent berechnet. Als Besonderheit hat dieser Tarif 10 monatliche Freiminuten inklusive, die jeden Monat wieder neu genutzt werden können, so lange man den Tarif hat. Eine Grundgebühr oder eine Mindestvertragslaufzeit gibt es nicht, allerdings wird 1 Euro gebühr pro Monat erhoben, wenn in den letzten 3 Monaten weniger als 6 Euro Umsatz gemacht wurde. Die Karte sollte daher nur dann gelauft werden, wenn man sie auch wirklich nutzen möchte.

Leider wird diese Simkarte aber nicht mehr aktiv vermarktet. Stattdessen setzt Callmobile nun auch normale Handytarife und Flatrates mit Rechnung. Man kann bestehende Prepaid Tarife aber natürlich weiterhin nutzen.

bildmobil100x100BILDmobil Prepaid Karte

Bildmobil ist die Prepaidkarte der BILD Zeitung, hat aber an sich mit der Zeitung recht wenig zu tun. Der Tarif ist ein reiner 9 Cent Tarif, Gespräche und SMS in alle Netze kosten einheitliche 9 Cent pro Minute bzw. pro SMS. Neben der Karte gibt es auch noch einen Prepaid Surfstick und einen WLAN Router die mit der BILDmobil Simkarte betrieben werden können.

Im Vergleich zu Callya Karte von Vodafone gibt es aber gerade im Datenbereich einen deutlichen Nachteil. BILDmobil bietet lediglich Geschwindigkeiten von bis zu 7,2Mbit/s an – die Callya Prepaidkarte surft mit 375Mbit/s – also etwa 50mal so schnell. Es ist leider auch nicht bekannt, ob und wann BILDmobil LTE Zugang bekommen wird.

Die Prepaid Handykarte von Otelo

Otelo ist ein Tochterunternehmen von Vodafone und daher ist es relativ naheliegend, dass auch die Simkarte von Otelo das D2 Netz von Vodafone nutzen. Allerdings bietet auch Otelo kein LTE an. Stattdessen werden alle mobile Datenübertragungen per 3G Netz abgewickelt. Darüber hinaus gibt es einen soliden 9 Cent Tarif bei dem sowhl Gespräche als auch SMS mit 9 Cent pro Minute bzw. SMS abgerechnet werden.

Wie bei Callya gibt es die Otelo Simkarte auch als kostenlose Simkarte. Man zahlt also keinen Kaufpreis und keine Versandkosten, hat dafür aber auch nur ein geringes Startguthaben und müsste die Karte sofort aufladen, wenn man sie nutzen will.

allmobil100x100Allmobil Prepaid Karte

Allmobil ist eine Prepaidkarke die ursprünglich bei Schlecker beheimatet war, aber bald durch Smobil ersetzt wurde. Die Marke wurde jedoch weiter geführt und unabhängig von Schlecker über das Internet vertrieben. Der Tarif ist ein solider 9 Cent Tarif. Leider is aber auch diese Prepaidkarte mittlerweile nicht mehr erhältlich – Schlecker gibt es je mittlerweile auch nicht mehr.

Über Redaktion

Unter dem Redaktions-Account schreibt in erster Linie Bastian Ebert. Die Beiträge anderer Autoren erfolgen in der Regel unter deren Namen oder Pseudonym, falls nicht sind der Autor bzw. die Autoren unter den jeweiligen Artikeln genannt.

Check Also

Eplus Prepaid Karte – der Überblick über Anbieter und Tarife

Eplus Prepaid Karte – der Überblick – Eplus selbst bietet mittlerweile keine eigenen Prepaidkarten an. Es …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.