Alles rund um die Prepaid-Karte Willkommen bei unserem Prepaid Vergleich ...

Der Überlick auf dem deutschen Prepaid Markt ist zunehmend schwieriger geworden. Immer mehr Anbieter und immer mehr Tarife mit neuen Optionen machen es kompliziert, den Durchblick zu behalten. Wir haben daher die besten deutschen Prepaid-Tarife und Prepaid-Karten aufgelistet und hinsichlich ihrer wichtigsten Merkmale wie Gesprächskosten, Internet-Zugang und Mobilfunk-Netz miteinander verglichen. Nutzen Sie unseren Prepaid Vergleich und finden Sie die beste Prepaid Karte für ihre Ansprüche!
Die Nutzung ist dabei selbstverständlich kostenfrei und ohne eine Registrierung möglich. Es werden beim Vergleich auch keine persönlichen Daten wie Name oder Adresse erhoben.

Empfehlungen der Redaktion:
Callya Special
Die schnellste Prepaid-Karte: 1GB mit 375Mbit/s LTE Speed und 200 Freieinheiten für Gespräche und SMS nur 9.99€ monatlich!
Congstar D1 Prepaid
Prepaid Tarife im gut ausgebauten D1 Netz der Telekom mit flexiblem Baukasten-System - Datenflat bereits ab 2 Euro!
Discotel Prepaid
Der Prepaid Discounter mit 6 Cent Tarif und LTE Prepaid Karte im Handy-Netz von O2. Dazu sehr preiswerte Datenoptionen!

Die moderne Prepaid-Karte


Die moderne Prepaid-Karte - Eine Prepaidkarte ist mittlerweile deutlich mehr als nur ein einfacher Handytarif ohne Laufzeit oder Vertragsbindung. Die modernen Tarife bieten neben der reinen Karte oft auch interessante Zusatzoptionen und zubuchbares Prepaid Flat Angebote mit der sich die Handykarte zu einem vollwertigen Smartphone Tarif aufrüsten lässt. Auf diese Weise schaffen es die Prepaid Anbieter, flexibel Karten und geringe Kosten mit leistungsfähigen Tarifen zu kombinieren, die sich an die Bedürfnisse der meisten Kunden problemlos anpassen lassen.

Prepaid-Karten mit Internet


Prepaid-Karten mit Internet - Bei alle Prepaidkarten auf dem deutschen Markt kann man mittlerweile Internet-Optionen (mit begrenztem Volumen) oder Internet-Flatrates (ohne Begrenzung dafür mit Drosselung) mit zur Handykarte buchen. Das ist immer dann sinnvoll, wenn man ohnehin ein Smartphone nutzt und ins Internet gehen will. Die Laufzeiten dieser Internet-Optionen und -Flatrates ist dabei vergleichsweise kurz und beträgt in den meisten Fällen nur 30 Tage. Diese Flatrates sind also flexible Möglichkeiten, online zu gehen ohne sich an einen Vertrag binden zu müssen.


Prepaid Angebote mit LTE



Prepaid-Karten mit LTE - die schnelle Datenübertragung dank LTE ist im Bereich der normalen Handytarife und Flatrates mittlerweile schon fast Standard geworden. Gerade bei den Netzbetreibern Telekom, Vodafone und auch O2 gibt es mittlerweile keine Tarife mehr, die ohne LTE auskommen. Die maximalen Geschwindigkeiten liegen dabei (je nach Netz) bei bis zu 375Mbit/s.
Im Prepaid Bereich sieht es allerdings deutlich weniger gut aus. Nach wie vor bieten nur einige wenige Prepaidkarten tatsächlich Zugriff auf das LTE Netz des jeweiligen Anbieters. In der Regel surft man stattdessen noch mit 3G Geschwindigkeit (HSDPA oder UMTS) und Datenraten zwischen 7,2 und 21,6Mbit/s. Schnelles LTE bieten derzeit lediglich die Prepaidkarte der Telekom, von Vodafone und die Simkarten im O2 Netz. Besonders die Discounter in den D-Netzen von Vodafone und der Telekom können derzeit noch kein LTE zur Verfügung stellen und haben damit einen schweren Nachteil gegenüber der Konkurrenz. Leider ist bisher auch nicht bekannt, ob und wann es bei diesen Tarifen mit dem LTE Zugang zu rechnen ist. Bei der Telekom (und damit den Prepaidkarten im D1 Netz) wird spekuliert, dass dies möglicherweise bis 2020 dauern könnte.

Kostenlose Sim-Karten


Kostenlose Sim-Karten - Bei einigen Anbieter bekommt man derzeit die Prepaid Karte als kostenlose Simkarte. In der Regel verlangen die Anbieter allerdings einen Kaufpreis und teilweise werden auch Versandkosten fällig, wenn man sich für einen Prepaid Anbieter entscheidet. Bei den Freikarten von O2 Prepaid und Vodafone Callya wird darauf allerdings verzichtet. Man kann diese Handykarten also als komplett kostenfreie Prepaidkarten bestellen. Gebühren würden erst anfallen, wenn man die Karte in Betrieb nimmt und damit Gespräche führt, SMS schreibt oder aber ins Internet geht.
Mittlerweile haben einige Discounter dieses Konzept kopiert und so findet man Prepaid Freikarten auch bei Anbietern wie FYVE oder Otelo. Allerdings werden die Karten oft nur aktionsweise ohne Kaufpreis angeboten, während man sie bei O2 und Vodafone dauerhaft kostenfrei bekommt. Dazu haben auch weder Otelo noch FYVE LTE Unterstützung sondern nutzen lediglich das 3G Netz.

Prepaid-Karten im Vergleich


Prepaid Vergleich - wer auf der Suche nach einer günstige Prepaid Karte ist, kommt um einen Prepaidvergleich in der Regel nicht herum. Dabei haben sich die Rahmenbedingungen aber in den letzten Jahren grundlegend verändert. Waren vor einigen Jahren noch der Preis pro Gesprächsminute und SMS entscheidend, suchen nun immer mehr Verbraucher in erster Linie nach Prepaid Tarifen mit viel und möglichst günstigem Datenvolumen. Immer mehr Dienste werden über das Internet abgewickelt. So hat WhatsApp beispielsweise die SMS bei vielen Nutzern schon komplett ersetzt. Daher benötigen diese Kunden auch Prepaid Karten mit besonders preiswerten Datenverbindungen. Die Suche nach Prepaid Karten mit schnellen LTE Verbindungen und Datenflatrates im Prepaid Bereich ist daher für die meisten Nutzer mittlerweile am wichigsten und nimmt den höchsten Stellenwert ein. Beim Prepaid Vergleich sollte man aber in dieser Hinsicht in jedem Fall auch auf das Netz achten, denn Datenvolumen nützt wenig, wenn man schlechte Internet-Verbindungen hat und das Volumen gar nicht nutzen kann.


LIDL mobile – die LIDL Prepaid Karte

LIDL mobile – die LIDL Prepaid Karte – Die Lebensmittel-Discounter haben mit Prepaidkarten ein ganz neues Geschäftsfeld entdeckt. ALDI hat es mit der ALDI Talk Prepaid Karte vorgemacht und andere Discounter, unter anderem auch LIDL, sind dem gefolgt, denn der Wettbewerb in diesem Bereich ist hart.. Das Unternehmen hat mittlerweile nicht nur einen Prepaid Karte auf den Markt gebracht sondern …

Mehr lesen »

Die D1-Prepaid Karten im Vergleich: Congstar, Callmobile und Debitel Light

Die D1-Prepaid Anbieter im Vergleich: Congstar, Callmobile und Debitel Light – Kunden suchen oft gezielt nach Prepaid Anbietern im Netz der Telekom, denn denn die Netzqualität des D1-Netzes überzeugt nach wie vor, insbesondere im Datenbereich. In den aktuellen Netztest liegt das Telekom Netz nach wie vor an der SPitze. Die größten und bekanntesten Discounter im Netz der Telekom sind Congstar, …

Mehr lesen »

Es geht doch: Prepaid-Karte und LTE

LTE ist die große Hoffnung im mobilen Datenbereich. Anders als UMTS und HSDPA bietet LTE Geschwindigkeiten die sich mit DSL messen können und sind daher eine wirkliche Alternative für die leitungsgebundenen Internet-Zugänge in der Wohnung. Die großen Netzbetreiber setzen daher einiges daran, LTE möglichst flächendeckend auszubauen. Allen voran liefern sich die Telekom und Vodafone ein Rennen, wer das beste und …

Mehr lesen »

Prepaid Karte aufladen

Prepaid Karte aufladen – Eine Prepaid-Karte ist nur dann von Nutzen, wenn auch Guthaben vorhanden ist um die Telefonieren, SMS schreiben oder ins Internet gehen zu können. Daher haben die Anbieter viele Möglichkeiten geschaffen um Prepaid Guthaben auf die Karte zu laden. Die Varianten reichen dabei von der manuellen Aufladung per Guthabenkarte bis zur automatischen Aufladung von neuem Guthaben wenn …

Mehr lesen »

Prepaid Karten bei O2

Prepaid Karten bei O2 – Im Netz von O2 gibt es neben der originalen Prepaidkarte von O2 (unter dem Namen O2 Loop) auch noch eine ganze Reihe von Discountern, die eigene Produkte und eigene Marken in diesem Mobilfunk-Netz anbieten. O2 selbst bietet derzeit Prepaid Tarife aber in erster Linie über die O2 Freikarte an. Im Netz von O2 findet man …

Mehr lesen »

FYVE Prepaid Karte

Fyve ist eine Marke der ProSiebenSat.1 Digital GmbH und schon seit 2010 auf dem deutschen Markt. Pro7 kennt man eigentlich eher von Stefan Raab, dem Quatsch Comedy Club oder der Fashion Hero Show. Mit FYVE hat sich das Unternehmen aber auch erfolgreich im Mobilfunk-Bereich aufgestellt. Seit einigen Monaten macht Fyve vor allem durch seine Werbung im Fernsehen von sich reden. …

Mehr lesen »

Drittanbietersperre – was tun bei ungewollten Abbuchungen?

Drittanbietersperre – was tun bei ungewollten Abbuchungen? Viele Kunden kennen das: auf der Handyrechnung tauchen ungewöhnliche Beträge auf oder das Prepaid Guthaben wird immer weniger, obwohl man die Karte gar nicht genutzt hat. Je nach Anbieter tauchen dann auf der Abrechnung Positionen mit der Bezeichnung „Mehrwertdienste“, „Fremdanbieter“, „Drittanbieter“ oder „Premiumdienste“. Dahinter verbergen sich dann in der Regel Abos für Klingeltöne, …

Mehr lesen »

Rossmann mobil – neuer Tarif löst Smobil ab

Rossmann mobil – neuer Tarif löst Smobil ab – Die Drogeriekette Rossmann startet einen eigenen Prepaid-Tarif und übernimmt mit der neuen Marke Rossmann mobil die Kunden der insolventen Schlecker Mobilfunk-Marke Smobil. Der neue Tarif schließt dabei haargenau an den bisherigen Smobil Tarif an. Das bedeutet aber auch, dass Rossmann mobil im Vergleich zu den neueren Handytarifen von Galeria mobil und …

Mehr lesen »

Im Überblick: die Prepaid-Karte von Galeria mobil

Im Überblick: die Prepaid-Karte von Galeria mobil – Galeria mobil ist die Prepaid Karte der Kaufhof Kette und relativ neu auf dem Markt. Nach dem Erfolg von anderen Discountern wie ALDI, Rewe oder LIDL hat sich 2012 auch Kaufhof entschieden, ein eigenes Prepaid Angebot zu starten. Die Galeria mobil Karte ist dabei im Netz von Eplus angesiedelt und bietet derzeit …

Mehr lesen »

Prepaid Karten für den Google Play Store bald erhältlich

Prepaid Karten für den Google Play Store bald erhältlich – Einer der wichtigsten Unterschiede zwischen den App Store von Apple und dem Google Play Gegenstück von Google war bislang die Möglichkeit, im Appstore auch anonym per Prepaidkarte zu zahlen, während man bei Google Play bislang immer die Kreditkarte bemühen musste, wenn es um das bezahlen von Apps und anderen Inhalten …

Mehr lesen »